30% und mehr beim Sommer-Sale


Bei I Dream Elephants kündigen sich Veränderungen an. Sehr bald wird der Shop, der schon seit mehr als sieben Jahren wunderschöne Kindermode und Accessoires jenseits des Mainstream anbietet, als bilinguale Seite in Deutsch und Englisch angeboten. Das Design der neuen Seite steht - jetzt heißt es Platz machen für die neuen Kollektionen, die bereits in den Startlöchern stehen.

I Dream Elephants bietet deshalb für ein paar Tage einen Pre-Sommer-VIP-Sale an. 30% Rabatt gibt es auf alles - also auch auf bereits reduzierte Sachen. Ein Super-Angebot, das so schnell nicht wieder kommt.

Der entsprechende Promotion Code lautet MYPRESUMMERVIP
einfach beim Checkout eingeben. Ich habe bereits zugeschlagenn und Sophie heute für den Sommer eingekleidet. Der Kleine hat sich auch gleich zwei Leggings und ein Basecap ausgesucht. Happy Shopping! www.idreamelephants.com



Immer wenn du glaubst ...


Wie es machmal so ist. Du kommst mit Deinem Projekt nicht so voran wie gehofft, die Deadlines drücken und die Kinder quengeln. Alles zu viel irgendwie.

Und dann kommt jemand wie Anna Karina Birkenstock, die ihr Lager an wunderschönen Kinderpostkarten auflöst und hunderte Karten verschenkt. Gerade eben klingelt es also an der Tür und ich bekommen ein Päckchen von ihr. Einfach so.

Meine Laune ist auf dem Höhepunkt. Ich sitze am Computer und arbeite an besagtem Projekt.
Ich bin sicher, daß ich es schaffe, denn wie heißt es so schön: "Immer wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her".

Liebe Anna Karina, wir haben uns nie persönlich getroffen, aber Du hast mir heute eine große Portion Licht und Optimismus geschickt. Vielen Dank dafür, das nächste Mal bin ich dran!

xx Else


Sommer mit Mango Kids


Es ist das erste Mal, daß wir bei HungerPipiLangeweile über Mango Kids schreiben, eine Marke, die wahrscheinlich jeder von Euch kennt. Gerade ist die neue Kinderkollektion eingetroffen, die sehr schön und sommerlich daher kommt.


Meine Begeisterung gilt diesen Sommerporträts, fotografiert von Melanie Rodriguez, die auch für eines unserer Lieblingsmagazine, das Papier Mache Magazin, arbeitet. Mit ihren schönen großen Mustern erinnern sie an Kuba und die Karibik, voller Bohemian Style und sommerlicher Lebensfreude.


Weniger karibisch, aber deshalb nicht weniger schön ist die "Lets dive in" Kollektion mit vielen Sommer- Basis-Teilen in Weiß- und Pastelltönen, die sich hervorragend miteinander kombinieren lassen.


Es gibt natürlich auch Bademode. Bei uns sind für morgen 26 Grad angesagt, höchste Zeit also ...


xx Else

Aktion Kleiderschrankhüter


Das habt Ihr auch, oder? Dieses schöne Einzelteil im Kleiderschrank, das Ihr noch nie getragen habt, wahrscheinlich sogar noch mit Etikett (ich höre gerade meinen Mann stöhnen: "wenn es mal nur ein Einzelteil wäre" ;-)

"My Fashionary", eine neue, innovative "personal shopping" Webseite aus Frankfurt, verspricht diesen schlummernden Schätzen jetzt ein gelungenes Comeback. "Aktion Kleiderschrankhüter" heißt dieses Versprechen und funktioniert denkbar einfach.

Ihr schickt ein Foto des Kleidungsstücks an My Fashionary, die Betreiber der Seite schicken es an ihre exklusiven Partnershops weiter, die dann ihrerseits auf die Suche nach passenden Kombinationsmöglichkeiten gehen und Euch ihre Angebote unterbreiten.

Wenn Ihr in Frankfurt und Umgebung wohnt, geht der Service sogar noch einen Schritt weiter:
wenn Euch ein Angebot gefällt, werdet Ihr zu einem Shopping-Tag mit persönlichem Styling eingeladen. Ober cool - wie mein Kleiner dazu sagen würde. Ein einmaliges, schönes Angebot, das sich niemand entgehen lassen sollte.

Ich bin dann mal im Schlafzimmer und stöbere im Kleiderschrank ...
xx Else

Mehr Informationen über die "Aktion Kleiderschrankhüter" findet Ihr HIER





A little lovely company


Kennt wahrscheinlich schon jeder von Euch, aber ich will sie trotzdem noch einmal vorstellen, wegen der puren Begeisterung unserer Kinder. Sie haben die Lightbox - oder den Leuchtkasten, wie einige sagen - von der niederländischen Firma "A little lovely company" geschenkt bekommen und schreiben uns jetzt täglich kleine Botschaften. Die blöderen Sprüche zeig ich Euch lieber nicht, aber mit diesen hier gehen sie tatsächlich jeden Tag ins Bett.


"A little lovely company" ist eine Firma aus Holland, die sich auf Dekorationen und Partyzubehör für Kinder spezialisiert hat. Neben der besagten Lightboxen bieten sie Nachtlichter an, die von unseren Kindern geradezu geliebt werden. Ganz hoch im Kurs stehen die Eiscreme-Nachtlichter und Wolken.



Mir gefallen besonders die Papiergirlanden mit auswechselbaren Buchstaben. Da ist mehr drin als nur ein "Happy birthday".


Das ganze Sortiment findet Ihr unter anderem HIER

Habt Ihr diese Lightboxen zuhause? Wenn ja, schickt uns doch Eure besten Fotos, wir posten sie dann auf Instagram Ihr folgt uns noch nicht auf Instagram? Dann wird's Zeit ;-)
Hier ist der Link: https://www.instagram.com/hungerpipilangeweile/

xx Else

Momback - der erste Babyplanner ist da

Es ist schon eine Weile her, daß ich mit Sophie schwanger war (oh je, wie schnell die Zeit vergeht ....). Wir waren gerade in eine neue Stadt gezogen, ohne Eltern und Geschwister, ich mußte meinen gerade neu begonnenen Job wieder aufgeben und ich hatte noch nicht viele neue Freunde oder Bekannte hier. Hätte es damals einen Service wie den von "Momback" gegeben, ich hätte sofort "HIER" gerufen.

Die Mombacks, das sind Sabine Elsas, Sandra Klein und Stefanie Sprung, vereinen mehrere Jahre Berufserfahrung im sozialen,- Dienstleistungs- und Finanzbereich, fünf eigene Kinder und der Wunsch, es kommenden Müttern und Familien leichter zu machen. 

Sie verstehen sich als Babyplanner oder Schwangerschaftsconcierge (cooler Begriff, oder?) und sind Ansprechpartner für Schwangere und frisch gebackene Eltern zu Themen wie Elterngeld, Kindersicherheit, Hebammensuche, Kinderbetreuung und vieles mehr. 
Ich will gar nicht wissen, was ich mit der richtigen Beratung allein an der Erstausstattung gespart hätte. Ich erinnere mich noch lebhaft an die gestrickten Biowollhosen, die ich Sophie über die Windel ziehen sollte, damit ihr Hintern warm bleibt ... ;-) Und wahrscheinlich wäre mir auch der Gang zum ein oder anderen Kaufhaus erpart geblieben. Ich hab mir so viele verschiedene Babybodies angesehen, daß ich am Ende aus lauter Unsicherheit gar keine gekauft habe.

Aber zurück zu den "Mombacks". Neben ihrem allgemeinen Beratungsangebot bietet "Momback" auch ein psychologisches Coaching, für das Stefanie Sprung verantwortlich ist. Sie ist Diplom-Erziehungswissenschaftlerin und ausgebildeter "psychologischer Coach".  Bei ihr geht es um Ängste und Sorgen rund um Schwangerschaft und Mutterschaft oder um „Vertrauen in das eigene Mutterdasein“ zum Beispiel.


Zur Zeit bietet Momback seinen Service im Rhein/Main-Gebiet an. Wenn Ihr aus anderen Gebieten anruft, helfen die drei aber auch weiter und suchen für Euch den richtigen Ansprechpartner. Ruft einfach durch, die Gründerinnen von "Momback" sind super nett und sehr kompetent. www.momback.de
xx Else

Das richtige UV-Shirt



Die Temperaturen steigen - Zeit für die richtige Sommerkleidung und Zeit für das richtige UV-shirt. Seitdem die Kleinen auf der Welt sind, nehme ich das Thema ernster als davor, auch wenn ich selbst noch nie der größte Sonnenbader war.

Wir schwören seit längerem auf eine Marke aus Australien, denn wenn jemand weiß, wie man sich vor zu vielen UV-strahlen schützt, dann sind das wohl die Australier.

Platypus Australia heißt das Label, das eins der führenden Sonnenschutzabieter für Babies und Kinder ist und verspricht, nicht weniger als 97,5% der schädlichen unltravioletten Strahlung herauszufiltern.


Sophie liebt die Jacken, die sie schnell an- und ausziehen kann.


Der Kleine hat dieses Shirt. Der Schutz beträgt UPF50+, es trocknet superschnell und der Kleine liebt es.

Kaufen könnt Ihr platypus Australia unter anderem bei I Dream Elephants, die sehr bald ihre Seite als biliguale Seite deutsch/englisch relaunchen und auch aus Deutschand versenden!

Das richtige Kinderfahrrad



Der Kleine braucht ein neues Fahrrad, auch wenn er selbst am liebsten noch ewig mit dem winzigen Laufrad herumlaufen würde. Aber worauf achten? Schon bei uns selbst waren wir unsicher wegen der Reifengröße, Einstellung des Sattels usw.

Wir fragen nach - bei Tobias Naumann von der Seite "Fahrradexperten.com", die mit ihrem neuen E-book eine hervorragende Kaufberatung und Übersicht über alle Fahrradtypen und deren Eigenschaften veröffentlicht hat.

Herr Naumann, worauf muß man beim Kauf eines Kinderfahrrads achten?

Passgenauigkeit und Sicherheit sollten bei der Auswahl eines Kinderfahrrads entscheiden. 
Der Markt der Kinderfahrräder bietet eine Vielzahl an Modellvarianten, die sich in Design, Größe und Qualität deutlich unterscheiden. Letzteres erklärt dann auch die recht beachtliche Preisspanne in diesem Produktsegment. Doch weder das Design und auch nicht allein der Preis dürfen richtungsweisend bei der Kaufentscheidung sein.

Die passende Größe ist ausschlaggebend.

Die zu wählende Radgröße sollte sich weniger am Alter des jungen Fahrers orientieren, sondern vielmehr an seiner Schrittlänge, d.h. an seiner Innenbeinlänge. Bei nach unten gestelltem Sattel, müssen beide Füße den Boden sicher erreichen, denn nur dann sitzt das Kind auch sicher und in Abstimmung mit der Lenkerhöhe ergonomisch sinnvoll im Sattel und tritt effizient. Keinesfalls sollte ein Fahrrad erworben werden, in das das Kind erst hineinwachsen muss. In kritischen Situationen hat es dann zunächst keinen sicheren Stand. In Abhängigkeit des kindlichen Körpergefühls ist oftmals ein niedriger Rahmen für das Rad angebracht, weil hierdurch das Auf- und Absteigen sehr viel leichter ist. In jedem Fall macht das Probesitzen und -fahren beim Händler Sinn. Im kostenlosen E-Book von Fahrradexperten.com finden Sie weitere Tipps zum Fahrrad-Kauf.

Sicheren Fahrspaß gewährleisten.
Unabdingbar für sicheres Fahren ist ein zweckmäßiges Bremssystem, das bei einem Kinderrad sinnvollerweise eine Rücktrittbremse mit ein oder zwei kindgerechten Handbremsen kombiniert. Eine Nabenschaltung als Drehschaltgriff ist als Gangschaltung der Kettenschaltung vorzuziehen.

Das Verletzungsrisiko gering halten.

Generell sollten alle Bedienteile des Fahrrads wie Klingel, Bremse und Gangschaltung so konzipiert sein, dass das Kind nicht zu einhändigem Fahren gezwungen ist. Kommt es aber doch einmal zu einem Sturz, helfen Sicherheitsgriffe an den Griffenden des Lenkers sowie eine Polsterung am Lenker schwerwiegendere Verletzungen zu vermeiden.

Lustiger geht nicht - Celeste Barber


Erst neulich wieder wurde ein Ranking der einflußreichsten Instagram-Accounts veröffentlicht. Celeste Barber war nicht dabei.
Dabei hat sie objektiv eine der lustigsten Instagram- und Facebookseiten überhaupt (und ganz nebenbei mehr als 700.000 Follower. Einer davon bin ich).

Was sie so besonders macht? Celeste Barber ist Komikerin aus Australien, Mutter und Frau, wie sie betont, und veröffentlicht seit etwa einem Jahr Bilder, in denen sie prominente Schnappschüsse nachstellt. Ungestylt, direkt aus dem Leben. So wie wir eben. Und führt damit die perfekte Welt der Stars und Sternchen ad absurdum.
Paris Hilton auf dem Badewannenrand? Kein Poblem. Victoria Beckham sportlich beim Nägellackieren? Geht auch als "normale Frau". Die Bilder sind zum Schreien komisch, ich kann gar nicht sagen, welches mein Lieblingsbild ist. Schaut einfach selbst mal 'rein.

Hier ist ihr Facebook-account https://www.facebook.com/Celeste-Barber-1476112139374414/?fref=nf
Hier der entsprechende Instagram-Feed: https://www.instagram.com/celestebarber

#Celestechallengeaccepted







Detoxing, bloß wie?



Man kann in Amerika natürlich gesund essen. Ich weiß das. Man kann in Amerika aber auch den kompletten Urlaub damit verbringen, auswärts zu essen und vor den Riesenportionen irgendwann einfach zu kapitulieren. Bei uns war es eher die zweite Variante. American Diners, Mexican food auf den Keys in Florida, Alligator Burger in den Everglades. Und natürlich Eis. Jetzt fühl ich mies und hab das dringende Bedürfnis zum Detoxing.

Bloß wie? Nur noch Salat? Vegetarisch? Oder gleich gar nichts essen? Eine Diät kommt nicht in Frage, abnehmen muß niemand von uns. Wie überwindet Ihr das etwas Zuviel nach einem folgenschweren Urlaub?

Mexikanische Wraps auf dem Weg nach Key West. Sehr lecker, aber die Portion hätte bei mir eigentlich für zwei Tage gereicht.

Key Lime Pie im Midway Cafe. Nur echt, wenn er gelb ist, wie wir gelernt haben. Der grüne ist Fake für Touristen. Muß man probiert haben.

 Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Muß aber von uns gewesen sein, war schließlich als Fotos in meinem Telefon ;-)

 Eis und Nutella Crepe - naja, mit Kindern muß das halt mal sein.